Klischees und Vorurteile über ukrainische Frauen

Es gibt zahlreiche Klischees über ukrainische Frauen und sie alle haben verschiedene Ursprünge. Die meisten Klischees stammen von Ausländern, die in der Ukraine waren. Es gibt jedoch auch Stereotypen, die Ukrainer selbst schaffen.

UKRAINISCHE STEREOTYPEN UND IHRE HERKUNFT

Es kommt oft vor, dass Ukrainer Geschenke und noch mehr Geschenke mitbringen, wenn sie ins Ausland reisen. Die beliebtesten Mitbringsel sind Matrjoschka-Puppen und Pfefferwodka. Solch kleine Gesten zeigen oft, wer wir selbst sind. Eine Matrjoschka hat keinen ukrainischen Ursprung und mit der Übergabe jenes Geschenkes, zeigt der Schenkende auch seine Abhängigkeit von einem anderen Land.

Das Vorurteil über die Ukraine, dem Land von Tschernobyl, dem Land der Korruption, Verbrecher und Huren sowie billiger Arbeitskräfte stellt immer noch eine große Herausforderung dar.

Das gleiche gilt für Pfefferwodka. Es ist das eine, wenn Sie jemand bewusst darum bittet, dieses spezielle Geschenk mitzubringen und eine vollkommen andere Sache, wenn Sie sich aus den vielen Varianten nationaler Mitbringsel, wie Vyshyvanka (ukrainisches Nationalhemd), handgemachtem Geschirr und Töpfen, für einen Pfefferwodka entscheiden. Für einen Ausländer hat dies eine seltsame Botschaft! Warum nicht einfach eine CD mit ukrainischer Musik mitbringen, wo es doch genug bekannte Komponisten in der Ukraine gibt.

Viele der Vorurteile über die Ukraine und die Ukrainer als Volk stammen aus der ehemaligen Sowjetunion. So, zum Beispiel das Klischee über das kalte Land. Der Norden Russlands ist kalt, aber in der Ukraine herrscht ein mildes Klima mit heißen Sommern und schneereichen Wintern, nassem Herbst und warmem Frühling. Ein weiteres Klischee mit Wurzeln in die Sowjetunion ist die radioaktive Strahlung. Ausländer wissen von Tschernobyl und es gibt eine große Anzahl von Menschen, die glauben, dass das ganze Land noch immer von radioaktiver Strahlung verschmutzt ist.

Das schlimmste und ärgerlichste ist, dass viele Ausländer, Ukrainer mit Russen verwechseln oder die Ukrainer gar für Russen halten. Dies scheint der beliebteste unter allen Mythen über die Ukrainer zu sein.

STEREOTYPEN ÜBER UKRAINISCHE FRAUEN

Ukrainische Frauen sind schön. Diese Aussage ist schwer zu beweisen oder zu widerlegen. Ukrainische Mädchen sind anders, ja, das stimmt. Die Sache ist, dass ukrainische Frauen sich einfach mehr um ihr Aussehen sorgen. Sie lieben schöne Kleider, sie tragen gerne Kleider und Make-up, oft High Heels (obwohl Stöckelschuhe in der Ukraine bereits nicht mehr so beliebt sind, wie noch vor einigen Jahren). Wer als deutscher Mann diesen Artikel liest und sich mit dem Gedanken trägt, eine ukrainische Frau als Lebenspartnerin zu suchen, sollte allerdings auf der Hut sein. Viele der Agenturen, die Ukrainerinnen vermitteln, sind vollkommen unseriös. Das ist in der Ukraine ein offenes Geheimnis. Damit wird viel Geld verdient. Männern kann ich nur raten, entweder einen Urlaub in der Ukraine zu machen und selbst auf die Suche zu gehen oder eine der wenigen guten Agenturen in Deutschland zu beauftragen. Eine gute Freundin von mir, arbeitet für eine deutsche Partnervermittlung. Wen es interessiert, sollte Tamara kontaktieren, die für VIP und Eurodamen arbeitet.

Ein weiteres Klischee ist, dass ukrainische Frauen völlig von ihren Männern abhängig sind. Ukrainische Frauen sind zwar weit von der Gleichstellung der Geschlechter entfernt. Heutzutage herrscht jedoch eine größere Ausgeglichenheit in der ukrainischen Gesellschaft. Was ich damit meine, ist, dass ukrainische Frauen es immer noch zu schätzen wissen, wenn Männer ihnen helfen, schwere Taschen zu tragen, ihnen einen Sitzplatz im Bus anbieten oder ihnen Türen offen halten. Gleichzeitig haben sie aber auch die gleichen Chancen, die Stelle in der IT oder im Ingenieurwesen zu bekommen wie dies bei Männern der Fall wäre. Daher gibt es einen wachsenden Prozentsatz von jungen ukrainischen Frauen, die sich bewusst für IT und Ingenieurwissenschaften entscheiden. Dies bedeutet jedoch nicht, dass sie dadurch weniger weiblich sind.

Ukrainische Frauen schaffen es Familie und Beruf miteinander in Einklang zu bringen. Es ist interessant zu sehen, wie gebildete und talentierte ukrainische Frauen kochen und auch Zeit mit ihren Familien verbringen und all das unter einen Hut bekommen. Ein weiteres Vorurteil besagt, dass alle Ukrainerinnen nur Hausfrauen und Mütter sind. Richtig wäre es, ukrainische Frauen als arbeits- und familienorientiert zu betrachten. Diese Kombination macht ukrainische Frauen noch populärer bei ausländischen Männern, die auf Partnersuche sind.

Vorurteile aus dem Weg räumen

Einige Ausländer glauben, dass ukrainische Frauen die Ehe als Möglichkeit sehen, niemals arbeiten gehen zu müssen und das verdiente Geld des Mannes auszugeben.

Das ist großer Unsinn. Zunächst kann dieses Verhalten nicht in die nationale Identität ukrainischer Frauen einbezogen werden, da es sich nicht um ein Charaktermerkmal oder um ein rein nationales Merkmal handelt. Hier geht es mehr um das individuelle Verhalten. Gibt es eine Nation, die frei von Fehlern ist – der es an Verbrechern oder Betrügern mangelt?

Machen Sie Ihre eigenen Erfahrungen und lernen Sie eine echte ukrainische Frau kennen und Sie werden schnell verstehen, wie schön ihr Wesen, innen, wie außen ist.

Ein weiteres weit verbreitetes Vorurteil ist, dass jeder Ausländer, der einen Nachtclub in der Ukraine besucht, zu 100% ein Mädchen finden wird, das bereit ist für einen One-Night-Stand, nur aufgrund der Tatsache, dass er Ausländer ist und ihr ein Getränk ausgibt.

Nicht einmal annähernd! Dieses Denken stammt noch aus den neunziger Jahren, als ein Ausländer in der Ukraine ein seltener Besucher war und sich Mädchen buchstäblich in sie verliebten, in der Hoffnung, dass jemand sie zu einem besseren Leben ins Ausland mitnehmen würde.

Viele ukrainische Frauen wollen in der Tat einen Ausländer heiraten, aufgrund der besseren Lebensbedingungen und Möglichkeiten fernab der Heimat.

Aber einmal Hand aufs Herz, wer will schon nicht ein besseres Leben für sich und seine Familie? Ukrainische Frauen glauben, dass es sich so gehört – dass sie ihren Kindern dadurch eine bessere Zukunft ermöglichen könnten. Es ist damit mehr Sorgfalt um die Familie als die eigene Gier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.