Der Frühling ruft, auch in Kiev!

Der Frühling hat uns bereits den ersten Sonnenschein gebracht und so kann man aktuell viele schöne ukrainische Frauen auf den Straßen von Kiew sehen, die uns ohne Wintermütze und Winterschal entzücken. Die Damen trauen sich wieder hohes Schuhwerk anzuziehen, ohne Gefahr zu laufen auf vereisten Straßen auszurutschen ode im Schnee stecken zu bleiben. Die perfekte Zeit für längere Spaziergänge in der Stadt oder außerhalb, z.B. auf der Suche nach Eichhörnchen. Wenn Sie sich fragen, wo Sie diese niedlichen kleinen Tiere finden können, dann haben wir ein paar heiße Tipps für Sie. Diese Orte sollten Sie nicht verpassen!

Wie Sie sich vorstellen können, gibt es in Kiew viele Parks. Aber nicht überall findet man Eichhörnchen. Sie werden sich sicherlich fragen – warum sollte ich überhaupt anfangen nach diesen Tieren zu suchen? Der Grund dafür ist einfach und es ist gut möglich, dass Sie sogar mehrere Gründe dafür haben werden:

1) Sie sind gelangweilt und wollen der überladenen Hauptstadt entkommen;

2) Es ist warm und Sie wollen Ihren neuen hellen Mantel ausführen;

3) Sie haben einige Walnüsse zu Hause und Sie möchten diese teilen;

4) Sie mögen Natur und Tiere;

5) Sie sind verrückt nach Parks.

Schöne Parks für einen Wochenendausflug:

Waldpark „Vynohradar“

Dieser Park ist ideal für Naturliebhaber. Es hebt sich von den anderen Parks in Kiew ab. Sie haben sicherlich bemerkt, dass im Namen des Parks das Wort „Wald“ steht. Seien Sie nicht überrascht. Der Bezirk Vynohradar ist relativ neu und wurde an einer Stelle gebaut, wo traditionell prächtiger Kiefernwald zu finden war. Jetzt ist es zu einem der beliebtesten Orte fürs Picknick geworden. Im Park gibt es ein Restaurant und einige Feuerstellen. Der Eingang befindet sich direkt gegenüber der Bushaltestelle. So können Sie auch getrost ein Fahrrad mieten und im Park radeln. Aber bloß nicht zu den Ferien im Mai aufschlagen, da Sie dort eine wahnsinnige Menschenmenge vorfinden werden und Luft, die bestenfalls nach frischem Barbecue riecht.

An gewöhnlichen Tagen unter der Woche werden Sie dafür bestimmt eines der dort lebenden Eichhörnchen zu sehen kriegen. Und wenn Sie gehackte Walnüsse dabei haben, dann werden die kleinen Tierchen Ihnen die Mahlzeit direkt aus den Händen wegfuttern.

Dieser Park liegt auch in der Nähe eines der berühmtesten Orte in Kiew – Puscha-Vodytsya.

Wie man dorthin kommt

Es ist ein bisschen schwierig, es auf der Karte zu finden. Es gibt jedoch mehrere Möglichkeiten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln dorthin zu gelangen. Der einfachste Weg ist die U-Bahn-Station Nyvky – von dort dann den Obus 26 nehmen und bis zur Endhaltestelle fahren.

Eine andere Möglichkeit ist es, zur U-Bahn Haltestelle Syrets zu fahren und den Bus 439 bis zur Endhaltestelle zu nehmen.

Nyvky Park

Dieser Park benötigt eine Rekonstruktion. Trotzdem ist es immer voll dort. Die Menschen kommen hierher, um Enten zu füttern, zu radeln und einfach Zeit mit ihren Familien zu verbringen. Der Park ist groß genug für alle. Es erstreckt sich zwischen zwei U-Bahn-Stationen und hat insgesamt vier Seen. Um ehrlich zu sein, können Sie in drei davon nur bloßes Wasser sehen. Der vierte, aber ist mit verschiedenen Arten von Pflanzen bewachsen. Einige Kiewer Fotografen kommen hierher, um Bilder von Vögeln zu machen, die man sonst nirgendwo anders in Kiew ins Objektiv bekommt.

Kiev, Nyvky Park
Kiev, Nyvky Park

Es kann gut die Hälfte eine Tages vergehen, wenn Sie sich dazu entscheiden von einer Seite des Parks zur anderen zu gelangen, um z.B. mit niedlichen Enten Selfies zu machen, eine Mittagsmahlzeit zu genießen oder um einfach zu beobachten, wie Radfahrer so versuchen, durch die ganze Menschenmenge durchzukommen ohne dabei abzusteigen… und wenn Sie wollen, so treten Sie nicht nur mit der puren Natur in Kontakt, sondern auch mit vielen Menschen.

Es ist sehr unwahrscheinlich, dass Sie Eichhörnchen in diesem Park sehen werden. Wenn Sie sich auf den Weg zum letzten See machen, so können Sie jedoch erstaunliche Vögel beobachten.

Wie man dorthin kommt

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fahren Sie einfach bis zur U-Bahn Haltestelle Nyvky oder Beresteiska. So einfach ist das ganze.

Feofaniya-Park

Dieser Park ist sehr schön und vielseitig. Die Lage ist nicht sehr praktisch. Ein Auto wäre super. Der Eintritt ist nicht kostenlos (20 UAH pro Person), aber eine der guten Sachen ist, dass der Park eine eigene Webseite hat, wo Sie sich schnell zu Preisne und zum Freizeitangebot vor Ort informieren können.

Eine virtuelle Tour gibt’s zudem unter: http://feofaniya.kiev.ua/site/vr/tour.html

Im Park selbst gibt es mehrere Seen, die künstlich angelegt wurden. Viele nutzen die Seen zum Schwimmen.

Im Allgemeinen ist es ein schöner Ort, um Zeit mit Ihrer Familie und mit Freunden zu verbringen. Ab und an locken Musikfestivals, die im Park stattfinden. Im Sommer sind die Chancen größer!

Feofaniya Park, Kiev, Ukraine
Feofaniya Park, Kiev

Syretskyy Park

Dieser ist wieder für Naturliebhaber. Es ist nicht ganz so vielseitig. Die Einheimischen haben großes Glück, dass dieser Park noch nicht durch Bebauung zerstört wurde. Und der Hauptgrund dafür ist, dass er auf einem Hügel liegt und einen unbeständigen, sich bewegenden Erdboden unter sich hat. Bauarbeiten sind da schwierig.

Was Radfahrer betrifft, so ist es einer der Lieblingsorte zum Radeln – vom frühen Frühling bis zum späten Herbst.

Hier können sie ihre ersten Downhill-Touren abwärts des Hügels versuchen, ohne dafür speziell gelegte Trassen unter den Rädern zu haben. Der Park ist nicht überlaufen und die Luft immer frisch. Wenn Sie jemals in einem Mischwald waren und Ihre Erinnerungen auffrischen möchten, sollten Sie diesen Park auf jeden Fall besuchen.

Wenn Sie selbst Fahrrad fahren möchten, gibt es einen Fahrradverleih in der Nähe des Parks sowie den Dynamo Kinderclub. Spiele sind trotz des Zaunes gut sichtbar.

Die Wahrscheinlichkeit, Eichhörnchen zu treffen und sie zu füttern: 90%.

Wie man dorthin kommt

Es ist sehr einfach. Sie fahren einfach mit der U-Bahn bis zur Station Syrets.

Fahrradverleih: http://veloprokat.net.ua/

KPI Park (Kiewer Politechnischer Institutspark)

Dieser ist einer der lebhaften und populären Parks, da es einen Teil des Universitätscampus einnimmt. Oft kommen Menschen gezielt in diesen Park, um Eichhörnchen zu füttern. Es mag lustig klingen, aber in diesem Park kann man sie tatsächlich sehr oft antreffen.

Der Park selbst liegt relativ nahe zum Stadtzentrum. Was die Größe betrifft, ist er nicht all zu groß. Sie werden es definitiv genießen, auf einer der vielen Bänke zu sitzen und mit Ihrer Begeleitung zu plaudern oder einfach nur ein Buch für sich alleine zu lesen.

Offizielle Website: http://kpi.ua/ru/node/10080

KPI Park, Kiev, Ukraine
KPI Park, Kiev

Mariinsky Park

Dies ist der beliebteste Park in Kiew. Die Lage ist sehr praktisch für Leute, die zum ersten Mal in die Hauptstadt der Ukraine kommen. Der Park ist eine Art Ankerpunkt, um viele interessante Orte zu sehen, zum Beispiel die linke Seite des Flusses Dnjepr – nicht nur ein Fluss, sondern leider auch ein berühmter Hubschrauber Landeplatz.

Zum Park gelangen Sie, wenn Sie von der U-Bahn-Station Arsenalna (die tiefste U-Bahn-Station in Europa) zu Fuß gehen und dann bis zum Arch of Peoples Friendship fahren. Es dauert eine gute Stunde, um dorthin zu gelangen. Während des Spaziergangs sehen Sie jedoch so einige interessante Orte, wie die Brücke der Verliebten und das Puppentheater. Es ist der beste Park, um sich mit der Stadt vertraut zu machen, den Rhythmus zu fühlen und mit Einheimischen zu kommunizieren. Es ist zudem auch wahrscheinlicher, dass Sie Englisch sprechende Menschen eben hier antreffen.

Mariinsky Park, Kiev, Ukraine
Mariinsky Park

Und nicht vergessen, eine Hand voll Walnüsse mitzunehmen! Genießen Sie Ihren Spaziergang!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.